Scaandal

Ihr glaubt vielleicht, ihr habt zuvor bereits einen Berglas-Effekt gesehen, doch noch nie einen wie diesen. Adrian Vega hat einen derart guten und kreativen Ansatz entwickelt, dass es beinahe schon kriminell ist: SCAANDAL

Euer Zuschauer nennt euch irgendeine Zahl und ER SELBST teilt das Kartenspiel bis zu dieser Zahl aus. Nicht nur, dass die dortige Karte mit einer Vorhersage eurerseits übereinstimmt, die sich die ganze Zeit über für jeden sichtbar auf dem Tisch befunden hatte, wenn ihr das Kartenspiel ausbreitet, stellt der Zuschauer fest, dass jede einzelne Spielkarte außer der vom Zuschauer gewählten blanko ist. 

Das Potential dieses brillanten Effekts ist im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Kartenspielen daher so groß, weil der Zuschauer die Spielkarten nach Belieben handhaben kann. Es gibt nur eine einzige Vorhersage und die vom Zuschauer gewählte Karte wird zu keiner Zeit hinzugefügt oder ausgetauscht. Dieser einzigartige Effekt beginnt unspektakulär und wird erst etwas ganz Besonderes, sobald der Zuschauer euch die Arbeit abnimmt. 


– supereinfach vorzuführen  
– nichts wird palmiert, eure Hände sind während der gesamten Zeit unverdächtig  
– der Zuschauer handhabt das Kartenspiel nach Belieben und erkennt, dass es aus 52 Karten besteht 
– es gibt nur eine einzige Vorhersage  
– kann als offene Vorhersage verwendet werden oder in jeder anderen kreativen Weise, die ihr euch denken könnt: Social Media, Tattoos etc.  
– der Zuschauer erledigt die ganze Arbeit für euch  
– der Effekt ist sofort nach Erhalt vorführbereit  

Dies ist ein Berglas-Effekt mit einem Knaller-Ende, den eure Zuschauer mit Sicherheit nicht kommen sehen werden. Willkommen bei SCAANDAL.

Das ist unsere Review zu dem Produkt.

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

Gebt hier euren Suchbegriff ein…